Loxone Miniserver dank Crowdfunding

Im Oktober habe ich eine Crowdfunding Kampagne gestartet, um meinen eigenen Miniserver für die Weiterentwickling von node-red-contrib-loxone zu ermöglichen. Das war nötig, da der bis dahin geliehene Miniserver von seinem Besitzer, einem befreundeten Elektriker und Loxone-Partner, zurück benötigt wurde, um eine Testumgebung für ein Kundensystem aufzubauen.

Durch das viele Feedback auf die Entwicklung von node-red-contrib-loxone im LoxForum habe ich mich bestärkt gefühlt, es ein mal mit einem Crowdfunding über GoFundMe zu versuchen. Ich war überwältigt! Innerhalb von 2 Tagen wurden 343,- € gespendet und unzählige Hilfs- und Unterstützungsangebote wurden gemacht. Ich habe viele Leute, deren Namen ich nur kannte, kennengelernt und viele Telefonate geführt. Die nötige Differenz zum eigentlichen Preis habe ich dann noch selbst beglichen und den Fundraiser entsprechend beendet.

Vielen VIELEN Dank an alle Unterstützer – egal auf welchem Weg!

Natürlich gab es auch Kritik, die sich aber, so zumindest meine Wahrnehmung, schnell aus der Welt schaffen ließ. Der Node-Red-Node ist Open-Source und jeder kann ihn durch die MIT-Lizenz kostenlos, auch in kommerziellen Projekten, einsetzen. Die Entwicklung findet für jedermann einsehbar auf GitHub statt und wer möchte, kann (und sollte?) sich an der Verbesserung des Codes und der Dokumentation beteiligen. Ich freue mich über jedwede Kritik 🙂

Auch nach dem „einfrieren“ der GoFundMe-Seite haben sich viele Leute beschwert, dass sie nichts mehr spenden konnten. Ich habe mich also entschlossen, die Kampagne wieder zu eröffnen und jedem die Möglichkeit zu geben mich, auch nach erfolgreicher Finanzierung des Miniservers,  weiterhin ein wenig bei der Arbeit an node-red-contrib-loxone zu unterstützen: https://www.gofundme.com/miniserver-fur-nodered-entwicklung

Nochmal, vielen Dank an ALLE – ihr seid der Knaller!

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.