CC1101 SPI Raspberry Adapter für homegear (Homematic/MAX!)

Da ich vermehrt Homegear für Kunden einsetze und nicht ständig das CC1101-Modul aufs neue an Kabel anlöten wollte, habe ich mir mal eine kleine Adapterplatine gebaut.

Das (chinesische) CC1101-Modul ist die günstigste Möglichkeit mit einem Raspberry Pi und homegear auf Homematic oder Max! Komponenten bei 868MHz zuzugreifen. Von Timing ist diese Variante auf jedem Fall einem CUL – also USB Stick – vorzuziehen.

Wie im vorigen Beitrag „Homematic mit node-red über homegear“ zu sehen ist, ist die Kabellösung doch auch immer recht unordentlich und vor allem fehleranfällig.

Wer mag kann die Platine bei OSHPark für $2.85 je 3 Stück (keine Versandkosten) bestellen und das CC1101-Modul auflöten. Dazu benötigt man ansonsten nur noch eine 2X05-Buchsenleiste um die Platine dann auf den Pi aufstecken zu können. Das Modul wir, wie im Bild zu sehen, ab Pin 17 der GPIO-Leiste des Pi gesteckt, GDO2 ist dann auf GPIO25 ausgeführt.

Hier mal beispielhaft der Auszug aus der homematicbidcos.conf:

[TI CC1101 Module]

id = My-CC1101
default = true

deviceType = cc1100
device = /dev/spidev0.0

responseDelay = 100

interruptPin = 2
gpio1 = 25

Wenn die Nachfrage groß genug ist, überlege ich das Modul komplett fertig verlötet zum Verkauf anzubieten. Also gerne melden 😊

Update: Ich habe mittlerweile neue Version des Adapters gebaut: https://allgeek.de/2017/09/23/cc1101-spi-adapter-mit-u-fl-antennenbuchse/

Update 2: Das CC1101 SPI Raspberry Pi Modul kann im cod.m Online-Shop bestellt werden!

3 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe mal eine Frage: Ist Ihr „CC1101 SPI Adapter mit u.FL Antennenbuchse“ auch verwendbar im 1:1 tausch gegen das ELV Funkmodul für Raspberry Pi HM-MOD-RPI-PCB?

    Ich will einen Raspberrymatic auf einen Raspberry Pi 3+ aufsetzten und mit dem CC1101 Modul im Homematic funken. Im Gegensatz zu Ihrem Modul wird das ELV Modul aber am Ende der GPIO Leiste aufgesteckt.

    Ist dies

    1. Hallo Marco,

      das ist richtig. Das HM-MOD-RPI-PCB wird über den seriellen Anschluss angeschlossen, unser Modul über deb SPI des Raspberry. Siehe https://pinout.xyz
      Ich weiß leider nicht, ob Raspberrymatic einen CC1101 am SPI direkt unterstützt. Wir nutzen dazu Homegear und haben dadurch die Möglichkeit am seriellen Anschluss noch ein anderes Modul zu betreiben (RazBerry, EnOceanPi, etc.)

      Gruß,
      Patrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.